arbeitskreis-regionalgeschichte.de



Veranstaltungen des AK Regionalgeschichte







Exkursion



Zaun beim Sportplatz
Stacheldrahtverhau beim
Sportplatz Weil a. Rh. 1942
Foto: Archiv Rudolf Vetter
Am 18. November 2017 veranstaltete der Arbeitskreis Regionalgeschichte Freiburg eine Exkursion nach Riehen/Schweiz. Dort hörten wir den Vortrag "Chancen und Fallstricke eines binationalen Ansatzes" von Prof. em. Georg Kreis (Basel), anschließend wurde die binationale Ausstellung "Endstation Grenzzaun? Flucht zwischen Rettung und Tod (1942-1945)" besichtigt. Mit bisher unveröffentlichten Fotos und Dokumenten beleuchtet sie einen wichtigen Ort der NS-bezogenen Erinnerungskultur in unserer Region.

Thema der deutsch-schweizerischen Ausstellung sind die 1942 errichtete mächtige Grenzabsperrung und die an ihr gescheiterten Fluchtversuche wie auch einzelne z. T. dank Fluchthelfern gelungene Fluchten in die Schweiz. Einem kleinen Fluchthilfenetzwerk gelang es, mitten im Weltkrieg Verfolgte aus Berlin zu retten.

Über die Ausstellung berichteten der SWR (Inhalt vorübergehend übers Internet zugänglich) und andere deutsche wie auch Schweizer Medien.


Hinweis: Neue Veranstaltungstermine werden in der Regel zu Semesterbeginn bekannt gegeben.


Berichte: Frühere Exkursionen des Arbeitskreises Regionalgeschichte Freiburg, darunter die Besichtigung des alten jüdischen Friedhofs in Freiburg im Breisgau



Startseite
Veranstaltungen
Archivgruppe
Projekte / Mitarbeit

Selbstverständnis
Vereinsgeschichte
Mitgliedschaft

Berichte
Veröffentlichungen
Rundbrief
Presse

Sicherheitshinweise
Suche / Links
Kontakt
 


weiter 
   
   
© 2017 by Arbeitskreis Regionalgeschichte / J. Krause
Browser-Empfehlung: Mozilla Firefox 3.6 und höher
Startseite  ·  Impressum