Reihe “Alltag & Provinz”

In der Reihe Alltag & Provinz erscheinen in zwangloser Folge Monographien und Sammelbände zu regionalgeschichtlichen Themen. Als Herausgeber möchte der Arbeitskreis Regionalgeschichte Freiburg e.V. so für eine über die Universität hinausgehende Verbreitung von Arbeiten sorgen, die sich mit Geschichte vor Ort, hier und in anderen Regionen, auseinandersetzen. Die Erforschung der Lebenswelt in einer abgegrenzten Region und der Blick auf den Alltag der Menschen, der Erfahrung und Bewusstsein in großem Maße prägt, stehen im Vordergrund.

Es soll gefragt werden nach dem “Eigen-Sinn” von regionalen Entwicklungen, nach der “ungleichen Entwicklung” und nach dem Verhältnis von Region und “Zentren”. Ein hoher Stellenwert gerade für die Erforschung des Alltags kommt den jeweils besonderen Wechselwirkungen zwischen Stadt und Land zu. “Alltag und Provinz” stehen dafür, dass aus der Perspektive der Betroffenen kritische Heimat- und Regionalgeschichten geschrieben werden. Durch sie kann ein persönlicher Bezug zur Geschichte entdeckt werden, kann dazu angeregt werden, der eigenen Geschichte und damit der eigenen Identität selbst nachzugehen.

aus der Ankündigung der Buchreihe 1987

* * *

Ein Klick auf die verlinkten Cover / Buchtitel erschließt Ihnen weitere Informationen. Ein Teil der Veröffentlichungen sind noch beim Arbeitskreis Regionalgeschichte Freiburg erhältlich. Die Preise verstehen sich zuzüglich Versandkostenpauschale von 1,65 Euro. Sie können die Sie interessierenden Titel direkt hier bestellen.

 

 

 

Heiko Haumann, Brigitte Schneider, Thomas Kurz u.a.:
“Wir wollen auf Erden glücklich sein”. 100 Jahre 1. Mai in Freiburg
10,10 Euro

 

Christian Geinitz, Volker Ilgen u.a.:
Kriegsgedenken in Freiburg. Trauer – Kult – Verdrängung
14,60 Euro

 

Eveline Klein:
Gundelfingen 1918-1949
20,35 Euro